Immobilienkredit beantragen

Ein Immobilienkredit kann bei den ortsansässigen Banken, bei den Bausparkassen, bei verschiedenen Versicherungen sowie bei Direkt-Banken beantragt werden. Manche Kreditinstitute bieten ihren Kunden die Möglichkeit schon bevor ein passendes Objekt gefunden wurde, die mögliche Kreditsumme berechnen zu lassen. Hierbei handelt es sich um eine ungefähre Kreditsumme, denn zur Festlegung der endgültigen Finanzierungssumme muss das Objekt, welches finanziert werden soll, überprüft werden. Der Vorteil durch die Vorberechnung ist, dass die Kaufinteressenten sich gezielter nach Objekten oder Bauvorhaben umsehen können. Sobald ein passendes Objekt oder Bauvorhaben gefunden wurde, kann der Immobilienkredit durch das Einreichen der vollständigen Unterlagen geprüft werden.

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden

In der Regel verlangen die verschiedenen Kreditinstitute die gleichen Unterlagen für die Prüfung des Immobilienkredits. Es kann allerdings sein, dass es schon mal Abweichungen gibt. Wir stellen Ihnen anbei eine Auflistung zur Verfügung mit den üblichen Unterlagen die für die Prüfung erforderlich sind.

  1. Personalausweis in Kopie
  2. Gehaltnachweise
  3. Nachweise über das gesamte Einkommen
  4. Auflistung der monatlichen festen Ausgaben
  5. Nachweis über vorhandenes Eigenkapital
  6. Höhe des Kaufpreis bzw. die zu erwartenden Baukosten inkl. Baunebenkosten
  7. evtl. Baugenehmigung/Bauantrag
  8. Bebauungsplan
  9. Lageplan der Wohnung/Haus (Flurplan)
  10. Wohnraumberechnung
  11. alle vorhandenen Objektdaten (evtl. Zusendung des Exposé)

Für die Kreditinstitute sind die Unterlagen bezüglich des monatlichen Einkommens sehr wichtig, denn anhand des Einkommens kann die mögliche Finanzierungssumme berechnet werden. Es wird auch die Bonität des Antragsstellers mittels einer Schufa-Auskunft überprüft. Kunden mit einer negativen Schufa oder einem schlechten Score erhalten in der Regel keinen Immobilienkredit. Die Kreditinstitute überprüfen auch die Objektdaten, denn die Immobilie muss dem Wert der zur finanzierenden Summe entsprechen. Ideal ist es wenn der Antragsteller über Eigenkapital verfügt. Das Eigenkapital muss nicht unbedingt in Form von Bargeld vorhanden sein, sondern es zählen auch Bausparverträge, Kapitalbildende Versicherungen.

Wie wird ein Immobilienkredit beantragt

Ein Immobilienkredit wird schriftlich beantragt und bei der Antragsstellung müssen auch schon die personenbezogenen Daten angegeben werden, die Höhe der Einkünfte werden hier auch schon angegeben und die gewünschte Finanzierungssumme. Anhand dieser Daten kann die Bank die erste Überprüfung durchführen. Wird der Immobilienkredit bei einer Bank vor Ort beantragt, werden die vorhandenen Unterlagen mit zu dem Termin genommen. Der Berater kann so die vollständigen Unterlagen vor Ort überprüfen.

Bei einem online Kreditantrag werden die o.g. Daten direkt in das Formular eingetragen und per Mail wird dann der Antrag versendet. Die Unterlagen werden nach Aufforderung nachgereicht.